Zieht euch warm an, es kommt ein kalter Winter

Der Artikel dazu bei der FAZ

Prognose der Agentur fütr Arbeit Nov. 2008

Prognose der Agentur fütr Arbeit Nov. 2008

Zu den zahlen: Wir haben derzeit offiziell 2,988 Millionen Arbeitlose – und: (Auch FAZ)

Politisch umstritten ist eine weitere Änderung der großen Koalition: Sie will mit Hilfe des Gesetzentwurfs zur Neuordnung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente erreichen, dass künftig alle Arbeitslosen, die durch private Vermittler betreut werden, nicht mehr als arbeitssuchend registriert werden. Im Oktober dieses Jahres ließen sich knapp 150 000 Arbeitslose von privaten Trägern helfen, qualifizieren und vermitteln. In schlechteren Arbeitsmarktzeiten lag die Zahl auch schon bei 300 000. Schon jetzt führt die offizielle Statistik nicht alle gemeldeten Arbeitslosen. Die Stiftung Marktwirtschaft schätzt deren Zahl aktuell auf mehr als 1,3 Millionen. Nicht gezählt werden zum Beispiel Arbeitslose, die an einer Weiterbildung teilnehmen und daher vorübergehend nicht zur Verfügung stehen.

Also haben wir 3 Millionen + 1,3 Millionen „vor der Öffentlichkeit versteckte“, die einfach in der Statistikfälschung untergehen.

2 Gedanken zu „Zieht euch warm an, es kommt ein kalter Winter

  1. Nun wo bleiben denn da die Politiker? Ah sie können doch nicht ohne Ende Arbeitsplätze schaffen. Müssen wohl doch Firmen oder Selbständige ran…..

    Das mit der Statistik ist der letzte Schrott, ich weiß eh schon nicht wie man sich darauf verlassen kann. Angeblich soll ja hier (BW)) die Quote um 4% liegen.

    Dannn dürfte es ja eigentlich kein Problem sein in BW was zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.