Linuxtag fällt ins Wasser

Hanno (nicht DER Hanno…) weiss näheres:

“…keiner der Teilnehmer hatte es geschafft, die Bildschirmausgabe seines Laptops am Beamer zu konfigurieren.”

Tja Mädels, mal die Fratze aus dem Source (Use the source Luke) der Geek-Tools nehmen und stattdessen mal so etwas lapidares wie Treiber hacken …

Ich WETTE es waren ATI-Treiber, die ich persönlich HASSE.

2 Gedanken zu „Linuxtag fällt ins Wasser

  1. Echt urig, alles kriegen die Mädels gehackt aber keine Treiber 😀 irgenwie lustig… na ja mit dem Thema haben die sich wohl noch nicht so auseinander gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.